Gartentipp Mai

Vertikutieren - so wird`s gemacht

Wer einen dichten und widerstandsfähigen Rasen haben möchte, sollte min 1 x im Jahr zum Vertikutierer greifen. Das Vertikutieren ist spätestens dann notwendig, wenn sich Rasenfilz, also liegen gebliebenes Schnittgut und Moos, gebildet hat.

Der Rasenfilz behindert den Luftaustausch und die Wasser- und Düngerzufuhr der Graswurzeln. Als Folge verflachen diese und es können sich Krankheiten, Moos und Unkraut ausbreiten.

Beim Vertikutieren werden Rasenfilz und Moos entfernt und auch zum Teil nicht fest verwurzelte Gräser herausgeschnitten. Deswegen sollten frisch angelegte Rasenflächen nicht vertikutiert werden, warten Sie bei diesen Flächen besser 2-3 Jahre.

Sobald das zweite Rasenmähen ansteht, also etwa zwei Wochen nach der Frühjahrsdüngung, ist der richtige Zeitpunkt zum Vertikutieren gekommen. Die Gräser sind jetzt optimal mit Nährstoffen versorgt, so dass die Spuren des Vertikutierens innerhalb weniger Wochen wieder verschwinden.

 

Es gibt elektrische, benzinbetriebene und Hand-Vertikutierer.

Alle Vertikutiergeräte sind mit scharfen Messern ausgestattet dabei ist darauf zu achten, dass die Messer leicht den Boden berühren, ihn aber nicht aufschlitzen. Zu tiefes Vertikutieren schädigt die Rasenwurzeln und verschleißt das Gerät enorm. Der Vertikutierer sollte so eingestellt werden, dass die Messer die Grasnarbe höchstens 2 - 3 mm tief einritzen. Dann wird die Fläche einmal der Länge nach und anschließend nochmals quer bearbeitet, anschließend wird der Rasenfilz entfernt.

Auf die kahlen Stellen werden frische Rasensamen geben und die Fläche einige Zeit möglichst wenig in Anspruch genommen, damit der Rasen kräftig nachwachsen kann. Bei Bedarf die Fläche beregnen.

 

So vertikutieren Sie richtig:

1. Vertikutieren Sie möglichst trockene Rasenflächen. sodass der Rasenfilz locker rauskommt

2. Stellen Sie die Vertikutierhöhe richtig ein. Die Messer dürfen die Grasnarbe max 2 - 3 mm tief einritzen.

3. Mähen Sie den Rasen vor dem Vertikutieren

4. Führen Sie das Gerät zügig über die Fläche

5. Bewegen Sie das Gerät zunächst in Längs- und dann in Querbahnen über die Fläche, so dass ein feines Schachbrettmuster entsteht.

6. Harken Sie den gelockerten Rasenfilz gründlich von der Rasenfläche ab.

7. Säen Sie kahle Stellen gleich nach dem Vertikutieren mit Rasensamen nach




Zurück